Japanisches Essen

Japanisches Essen

Die meisten Europäer denken im Zusammenhang mit japanischem Essen zunächst an Sushi, also an rohen Fisch. In der alltäglichen Küche der Japaner spielt Sushi jedoch eher eine nebensächliche Rolle, denn prinzipiell unterscheidet sich auch in Japan die Hausmannskost von der gehobenen Kost. Dabei gehört roher Fisch eher in die zweite Kategorie.

Das Hauptnahrungsmittel der Japaner ist Reis. Er wird zu allen denkbaren Gelegenheiten und in zahlreichen Variationen verzehrt. Weiterhin zeichnet sich japanisches Essen durch einen hohen Gemüseanteil und viel Fisch aus. Aber auch Fleisch gehört in der japanischen Küche auf den Speiseplan. Weiterhin kommen auch Meerespflanzen bei den Japanern als Beilage zu verschiedenen Gerichten vor.

Die durch Europäer als typisch japanisch bezeichneten Gerichte wie Sojasoße, Kochsake, Reiswein und Bohnenpaste kommen in Japan zwar auch auf den Tisch, jedoch längst nicht so häufig, wie es üblicherweise angenommen wird. Japanisches Essen hat die Besonderheit, dass es sehr fettarm und gesund ist, denn die meisten Bestandteile werden roh gegessen und nicht in Fett gebraten. Mit Öl und Gewürzen gehen die Japaner bei der Zubereitung ihres Essens generell sparsam um.

Im Allgemeinen bildet gegrillter Fisch ein wichtiges Element des japanischen Essens. Häufig gibt es diesen sogar schon zum Frühstück. Ein normales japanisches Frühstück kann zum Beispiel aus Misosuppe, Tofu, Fisch, sauer eingelegtem Gemüse, Reis, Algen und rohem Ei bestehen. Insbesondere junge Japaner greifen jedoch auch häufig auf die europäische Frühstück-Variante zurück und essen lieber Toast, Marmelade und trinken Kaffee.

Insgesamt nehmen die Japaner täglich drei bis fünf Mahlzeiten zu sich. Für den kleinen Snack unterwegs greifen sie häufig auf in Nori eingewickelten Reis zurück, der beispielsweise mit Seetang, Lachs oder Rogen gegessen wird. Die Hauptmahlzeit des Tages ist in Japan das Abendessen, das auch am umfangreichsten zelebriert wird. Dann stehen verschiedene Reisgerichte, aber auch Nudelsuppen zur Auswahl. Auch Fisch, Fleisch und Gemüse kommen zu dieser Zeit auf den Tisch.