Ist Japanisch lernen schwer oder nicht?

unmöglich möglichZu der Frage, ob Japanisch lernen schwer ist, kann ich zunächst sagen: das hängt vollkommen von Deiner Motivation und Deinen Materialien ab! Japanisch kommt uns, also den Menschen aus dem Westen, vor allem wegen der Ferne und den japanischen Zeichen, also Hiragana, Katakana und Kanji, so schwierig vor. Ich behaupte aber, dass jeder, der es möchte und der die nötige Geduld mitbringt, Japanisch lernen kann.

Der erste Schritt ist eben, diese Zeichen zu erlernen, alles andere ist dann teilweise noch einfacher als in anderen Sprachen, da es strikte Regeln gibt, an die sich fast immer gehalten wird. Damit meine ich aber nicht, dass Du als erstes sofort die Zeichen lernen solltest und dann erst die Sprache, da ich kaum glaube, dass man so motiviert arbeiten kann. Die Schrift ist eben das, warum viele Menschen denken, dass Japanisch lernen schwer ist. Am besten ist es, wenn Du beides gleichzeitig lernst und nach und nach die Kana und Kanji beherrschst.

Die Kanji kannst Du aber übrigens auch erst viel später lernen, denn mit den Kana kannst Du erstmal sprechen lernen. So fällt dir das Japanisch lernen auch nicht so schwer und Du hast mehr Motivation am Anfang. Es gibt außerdem auch viele Quellen, die nur in Kana geschrieben sind, extra für Anfänger. Dennoch lohnt es sich aber, die Kanji zu lernen, denn wenn Du zum Beispiel mal eine japanische Zeitung lesen möchtest, brauchst Du diese.

Die Kana kannst Du gut mit dem Buch Die Kana lernen und behalten lernen und von dem gleichen Autor gibt es auch Die Kanji lernen und behalten. Abgesehen vom nötigen Material brauchst Du aber auch eines: Motivation. Ohne diese gestaltet sich Japanisch lernen schwer. Deswegen solltest Du auch am Anfang möglichst einfach verständliche Lernmittel benutzen. Diese findest Du auf der Seite Der Anfang. Wenn Du diese Tipps beachtest, wirst Du bestimmt nicht mehr denken, dass Japanisch lernen schwer ist!